Bundessiegerpruefung 2014

Das Wetter war durchwachsen, aber noch stabil. In der Startreihenfolge startete ich mit Eny zuerst. Das war nicht schlecht…. So konnte ich mit ihr schon mal ein Gefühl für den A-Parcours bekommen….. Dann war Casper an der Reihe. Er rannte mal wieder um sein Leben, hatte mega Kontaktzonen und ich lief mit einem guten Gefühl aus dem Parcours. Tja, was soll ich sagen…. Casper hat das Ding gerockt! A-Lauf im Sack…. 1. Platz! Juchhuuuuu….

Dann kam der Regen….. Der Platz wurde schnell schlammig. Mit Eny wieder zuerst im Jumping an den Start. Mehr schlecht als recht und mehr gerutscht als gerannt, kamen wir ins Ziel. Das konnte ja heiter werden. So ging ich dann nach der Erstplatzierung im A-Lauf mit Casper als letzter Läufer an den Start…

Von meinem Zweifeln geleitet, wollte ich Casper an einer Stelle besonders helfen, damit er nicht wegrutschte….. dabei schrabbte ich mit einem Stollen meiner Fussballschuhe an dem Fuss der Hürde vorbei. „Oh nein, bloss das jetzt nicht“….. waren noch meine Gedanken, bevor die Stange dann auch tatsächlich, ausgelöst von meinem Schuh, fiel.

DIS…. Das durfte doch nicht wahr sein!!!

Aus der Traum… das musste erst einmal verarbeitet werden….

Aber:

Casper war 100%ig bei der Sache, auch meine Aufregung konnte ihm nichts anhaben, er hat super gearbeitet! Das macht Mut für die nächsten Meisterschaften….

.. denn die Qualifikation zur VDH-Deutschen Meisterschaft haben wir auch geschafft.

Auf ein Neues ! :O)

(Bericht folgt)


 
2018  © www.agilitysheltie.de